25 km
Experte (m/w/d) Schadensanalyse und Lebensdauerbewertung 23.09.2022 SKF GmbH Schweinfurt
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Experte (m/w/d) Schadensanalyse und Lebensdauerbewertung
Schweinfurt
Aktualität: 23.09.2022

Anzeigeninhalt:

23.09.2022, SKF GmbH
Schweinfurt
Experte (m/w/d) Schadensanalyse und Lebensdauerbewertung
Planung, Durchführung, Dokumentation und Auswertung von Schadens- und Beanspruchungsanalysen an Wälzlagern und anderen Bauteilen sowie Weiterentwicklung der Analysemethoden Schadensaufnahme und Sichtprüfung, gegebenenfalls auch mit dem Kunden vor Ort Durchführung von Untersuchungen am Rasterelektronenmikroskop Vorstellung von Ergebnissen, sowohl intern als auch extern (verbunden mit gelegentlichen Dienstreisen) Enge Zusammenarbeit mit internen Schnittstellen und Einbringen der Expertise bei SKF-Projekten für den gesamten SKF-Konzern Einführung neuer Labormethoden sowie Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur der Laborgeräte Modellierung und Simulation von Schäden, um Einflüsse einzuschätzen, Zusammenhänge zu erkennen und Voraussagen zu treffen Durchführung von fachspezifischen Schulungen und Erstellung der Schulungsunterlagen Kooperation mit Hochschulen und Instituten, Mitarbeit in Gremien (z. B. DGM) sowie Mitwirkung an Veröffentlichungen, Vorträgen auf Tagungen usw.
Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Maschinenbau mit Vertiefung und sehr guten Kenntnissen in der Werkstoffkunde Einschlägige Erfahrung im Bereich der Schadensanalyse und/oder Werkstoffbeanspruchungsanalyse von Maschinenelementen, vorzugsweise Wälzlager Vertiefte Kenntnisse zu den Erscheinungsformen und der Untersuchung des Versagens von Werkstoffen (Oberflächenschäden, Brüche), insbesondere von gehärteten Stählen Praktische Erfahrung in der Rasterelektronenmikroskopie und (Eigen-)Spannungsanalyse Gute Kenntnisse der (mechanischen, tribologischen, chemischen) Werkstoffbeanspruchung Technisches Verständnis der Wälzlager- und Antriebstechnik sowie Konstruktion Kenntnis von Werkstoff- und Fertigungstechnologien, insbesondere der Herstellung und Verarbeitung von (Kohlenstoff-)Stählen (z. B. Wärmebehandlung) Kenntnisse zu den Gefügen (Metallografie) und Eigenschaften von Stählen und Gusseisen Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Überzeugungskraft und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten - auch im internationalen Umfeld - sowie eigenständige Arbeitsweise

Berufsfeld

Standorte